Wer liebt, ist von selber nachhaltig: Interview mit SunPod

08. November 2015

Bitte beachte: Ältere Artikel von mir können überholt sein. 1) Bis Februar 2017 ging ich davon aus, Liebe sei ausschließlich eine Tätigkeit. Ich glaubte, nur ich selbst könne meine Liebe machen. Heute weiß ich: Liebe ist und war zugleich immer schon da, und wird immer da sein, in mir und in der Welt. 2) Bis Juni 2017 hielt ich monogame Beziehungen für überholt und Polyamorie für das überlegene Modell. Heute weiß ich: Bevor ich mit vielen Frauen tiefe Beziehungen eingehen kann, muss ich es überhaupt erstmal mit einer Frau schaffen... 3) Bis August 2017 wollte ich alles an Menschen unterschiedslos annehmen. Heute weiß ich: Nicht alles ist Licht. Tief in uns kann es auch Muster geben, mit denen wir uns und anderen schaden und die es darum auszuschalten gilt. — Manuel

Auf der KlimaUnkonferenz in Hannover habe ich gesagt: „Lasst uns Menschen gleich für die Liebe zum Leben begeistern, anstatt sie über äußere Ziele (Konsumverzicht, Umweltschutz usw.) auf Nachhaltigkeit zu konditionieren. Echter Wandel kommt von innen! Wer das Leben verachtet oder hasst, wird es am Ende immer zerstören.“ Michael Bonke wollte mehr wissen, für seinen Podcast über Solarenergie und mehr. Hier geht es zum Beitrag bei SunPod.

Manuel
m@movemeta.org

Ich bin Manuel, der Gründer von Move Meta. Seit 2013 lebe ich nach einem einzigen Satz: Ich bin gut, so wie ich bin. Heute liebe ich mein Leben. Bei Move Meta erzähle ich davon.

Dein Kommentar ist willkommen.

Du bist gut, so wie du bist. Werde Teil unserer Revolution.