742 km zu Move Meta

05. Juni 2014

Bitte beachte: Ältere Artikel von mir können überholt sein. 1) Bis Februar 2017 ging ich davon aus, Liebe sei ausschließlich eine Tätigkeit. Ich glaubte, nur ich selbst könne meine Liebe machen. Heute weiß ich: Liebe ist und war zugleich immer schon da, und wird immer da sein, in mir und in der Welt. 2) Bis Juni 2017 hielt ich monogame Beziehungen für überholt und Polyamorie für das überlegene Modell. Heute weiß ich: Bevor ich mit vielen Frauen tiefe Beziehungen eingehen kann, muss ich es überhaupt erstmal mit einer Frau schaffen... 3) Bis August 2017 wollte ich alles an Menschen unterschiedslos annehmen. Heute weiß ich: Nicht alles ist Licht. Tief in uns kann es auch Muster geben, mit denen wir uns und anderen schaden und die es darum auszuschalten gilt. — Manuel

Unsere Runde wächst und wächst. Einer von uns war gestern besonders weit angereist: Aus Greifswald an der Ostsee kam Nils zu uns – per Rad! Insgesamt sieben Tage und 742 km war er unterwegs. Ihm lauschend, konnten wir alle mitspüren, was für ein Erlebnis seine Reise war: Jeder Meter Selbsterfahrung (nicht nur Fuß auf Gaspedal!), und sogar eine Nacht in der Hängematte unter freiem Himmel war dabei. Das ist Move Meta: Weiterschenken, was ein Leben schön macht.

Auf diese Weise kam auch mein schönster Moment zustande, als jemand von seiner Überzeugung erzählte, in jedem, der ihm begegnet, etwas Besonderes zu bewirken. So schwarz auf weißgrau liest sich das zwar blass – doch seine Beschreibung der Situation war so farbenfroh und ergreifend, dass es mich tief berührte.

Für Nils ist das ein großer Vorzug an Move Meta, wie er mir vor seiner Abreise heute sagte: Man muss sich nicht unbedingt selbst einbringen, um Selbstliebe zu lernen. Man lernt gemeinsam miteinander, aneinander, indem man einfach von Herzen teilnimmt, wenn andere von ihrer Selbstliebe erzählen. Das haben wir gestern wieder erlebt. Übrigens: Wenn auch du (noch) einen weiten Weg zu Move Meta hast, dann steht in Bochum mindestens eine Schlafcouch für dich bereit!

Manuel
m@movemeta.org

Ich bin Manuel, der Gründer von Move Meta. Seit 2013 lebe ich nach einem einzigen Satz: Ich bin gut, so wie ich bin. Heute liebe ich mein Leben. Bei Move Meta erzähle ich davon.

Dein Kommentar ist willkommen.

Du bist gut, so wie du bist. Werde Teil unserer Revolution.